Feuerwehrwappen

Freiwillige Feuerwehr Nonndorf

Gemeinde Waidhofen/Thaya-Land

Gemeindewappen
 

Die Feuerwehr Nonndorf in Südtirol
Bewerbe in Prad am Stilfserjoch
29. und 30. Juni 2002

Erstmals in der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Nonndorf wurde im Jahr 2002 an Leistungsbewerben im Ausland teilgenommen. Die Feuerwehrleistungsbewerbe fanden vom 29. bis 30. Juni 2002 in Prad am Stilfserjoch in Südtirol statt. Bei der erfolgreichen Teilnahme konnten von der Freiwilligen Feuerwehr Nonndorf in jeweils fehlerfreier Arbeit die Leistungsabzeichen des Feuerwehrverbandes Südtirol in Bronze und auch in Silber erreicht werden.
 
Abzeichen BronzeWappen SüdtirolAbzeichen Silber
 
Neben den einheimischen Bewerbsgruppen nahmen daran auch relativ viele Gästegruppen teil. Diese kamen vorwiegend aus den österreichischen Bundesländern und aus Deutschland. Unter den zahlreichen österreichischen Gruppen waren auch einige Feuerwehren aus dem Waldviertel vertreten. Darunter auch die Gruppe der Feuerwehr Nonndorf aus der Gemeinde Waidhofen/Thaya-Land.

Um als niederösterreichische Feuerwehrgruppe bei Bewerben im Ausland antreten zu dürfen, muss man in den letzten Jahren bei den NÍ Landesleistungsbewerben der Feuerwehren eine bestimmte durchschnittliche Mindestleistung erbracht haben. Da diese Bedingung von der Feuerwehr Nonndorf erfüllt war, wurde im Winter 2002 beschlossen, in Prad in Südtirol erstmals bei Auslandsbewerben teilzunehmen. Die an die zuständigen Stellen gerichteten Ansuchen wurden positiv beurteilt und so stand einer Teilnahme nichts mehr im Wege.

Jede Bewerbsgruppe aus Niederösterreich, die im Ausland antritt, ist verpflichtet im selben Jahr auch bei den NÍ Landesfeuerwehrbewerben teilzunehmen. Daher hat die Gruppe der Feuerwehr Nonndorf schon am Samstag, den 29. Juni am Morgen ab 06 Uhr bei den NÍ Landesfeuerwehrbewerben die Bewerbe in Bronze A (Rang 362) und in Silber A (Rang 448) absolviert. Gleich danach ging es in zwei angemieteten Bussen weiter in Richtung Südtirol.

Dieses Bild zeigt die Gruppe noch in Melk - NÖ
FF Nonndorf in Melk 2002
Stehend von Links: LM Andreas Pöckl, FM Herbert Bichl, HFM Wolfgang Höfler, HBI Christian Panagl, LM Robert Gegenbauer
Vorne von Links: V Werner Gegenbauer, FM Reinhard Höfler, HFM Johann Panagl, HFM Franz Pöckl
Hinter der Kamera und daher nicht am Bild: BI Johann Preissl

Unmittelbar nach den Bewerben in Melk wurde das Bewerbsgelände verlassen und die Weiterreise nach Prad angetreten. Die Fahrt von Melk an der Donau in Niederösterreich nach Prad in Südtirol dauerte dann erwartungsgemäß mehrere Stunden.

Die Ankunft in Prad am Stilfserjoch - Südtirol
FF Nonndorf im Prad

Obwohl laut dem Bewerbsplan das Antreten der Feuerwehr Nonndorf erst für Sonntag, den 30. Juni 2002 vorgesehen war, konnten alle Bewerbe doch schon am Samstag davor durchgeführt werden.

Die Bewerbsgruppe Nonndorf vor dem Bewerb in Prad
FF Nonndorf vor dem Bewerb

 

Die Zeit läuft auch in Südtirol gleich schnell
FF Nonndorf im Bewerb

Die beim ersten Auslandsbewerb erreichten Leistungen waren sogar mehr als zufriedenstellend. Mit einem 27. Rang in Bronze A und einem 41. Rang in Silber A platzierte sich die Feuerwehr Nonndorf jeweils im vorderen Feld der Gästegruppen.

 

Das herrliche Panorama zu den Bewerben in Prad
Panorama um Prad

Da die Bewerbe schon am Samstag durchgeführt wurden, konnten die zehn Männer der Feuerwehr Nonndorf den Sonntag Vormittag dazu nutzen, die Passhöhe des Stilfserjoch auf 2757 Meter über dem Meeresniveau zu besuchen. Nach der Siegerehrung wurde um etwa 13 Uhr die Heimreise angetreten. Am Sonntag, den 30. Juni 2002 war die erste Auslandsreise der Feuerwehr Nonndorf um etwa 23 Uhr zu Ende.
Zum Seitenanfang

30. April 2006
Kuvert Fragen und Anregungen bitte an die =>  FF Nonndorf

Zur Startseite